A- A A+

 

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

Ausgezeichnet mit dem Gesundheitspreis 2014 - Landesinitiative Gesundes Land Nordrhein-Westfalen

where to buy phentermine 37.5 mg online

Neuigkeiten

  • 30. November 2017

    In der Ausgabe 03/2017 der Psychosozialen Umschau erschien ein ein spannender Artikel zur Integrierten Versorgung. In diesem berichten Bartholomäus Rymek (Vorstand SPI Paderborn e.V.) und Sabine Stratmann (Bereichsleitung sowie Projektleitung für die Integrierte Versorgung bei der INTEGO GmbH in Oberhausen) über Umsetzung der Integrierten Versorgung im Bereich der psychiatrischen Hilfeleistung. Einen differenzierten Einblick in die Praxis wie auch ein Resümee über die bisherige Umsetzung der Leistungen der Integrierten Versorgung erhalten Leser in dem folgenden Artikel:

    Weiterlesen ...
  • 22. September 2017

    Die KölnBonner Woche für Seelische Gesundheit geht rund um den Internationalen Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober in ihre vierte Auflage. Unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker laden verschiedene Akteure aus der Region Köln/Bonn vom 6. bis zum 15. Oktober zu zahlreichen Veranstaltungen ein.

    Weiterlesen ...
  • Die Geschäftsstelle der GpG NRW ist ab dem 11.04.2016 unter folgender Anschrift erreichbar: 

    GpG NRW – Gesellschaft für psychische Gesundheit in Nordrhein-Westfalen gGmbH

    Neuenhofer Straße 84-86
    42657 Solingen

    Tel. 0212 / 244 318- 0
    Fax: 0212 / 244 318- 29


 

Patient im Fokus: Integrierte Versorgung mit der GpG NRW

Integrierte Versorgung 

  • ermöglicht die Zusammenfassung vieler Einzelangebote zu einheitlicher Behandlung
  • bietet die Chance einer umfassenden, leistungsstarken ambulanten Behandlung psychischer Erkrankungen
  • bringt die Hilfe zum Patienten!

Die GpG NRW ist die zentrale Anlaufstelle für eine 'Integrierte Versorgung' der Patienten (lt. §140a SGB V) in NRW. Sie bietet Versorgungsleistungen aus einer Hand an: Vor Ort für den Patienten. Überregional für Kostenträger und Leistungspartner.
Als Managementgesellschaft fördert sie in berufsgruppen- und institutionsübergreifender Zusammenarbeit die Qualität der Patientenversorgung. Ambulante, integrierte und wohnortnahe Behandlungsformen sind dafür das Fundament.

In der Praxis wirkt sich dieses neuartige Versorgungskonzept sehr zum Vorteil der Patienten aus: 

  • Die Integrierte Versorgung der Patienten erfolgt über die gemeinsame effiziente Steuerung von Behandlungen durch multiprofessionelle Teams im regionalen Verbund (mit Fachpflegekräften, Ärzten und weiteren Therapeuten) und in enger Kooperation mit den Krankenkassen. Hierbei stehen ambulante Angebote im Vordergrund.
  • Die GpG NRW schließt als überregionale Managementgesellschaft für diese Gesundheitsleistungen Verträge mit Kostenträgern und mit örtlichen Leistungsanbietern ab. Synergien und intelligente Steuerung schaffen eine höhere Ressourcenauslastung.
  • Wirtschaftliche Ressourcen werden genutzt, um die wohnortnahe ambulante Versorgung auszubauen.
  • Auf der Basis ambulanter, integrierter und wohnortnaher Leistungen kann mehr Service angeboten werden, etwa Krisendienste mit Krisenbetten oder zeitnahe Kurzzeit-Psychotherapie.